Statistik, Analytik und Optimierung in der klinischen Routine & Forschung


In der klinischen Routine fallen große Datenmengen in einer Vielzahl von Systemen an, die oftmals nicht mit den vorhandenen Lösungen zusammengeführt und ausgewertet werden können. Diese Daten sollen der Forschung durch permanente und fortlaufende Zeitreihen zur Verfügung gestellt werden. Bei der Planung, Durchführung und Auswertung einer Studie oder Fragestellung ergeben sich daher vielfältige Herausforderungen:

  • Aufwändige manuelle Sammlung von Daten aus unterschiedlichen Systemen, Formaten und auf Papier sowie erschwerter nicht automatisierter Datenaustausch
  • Fehlende frühe Statistikmöglichkeiten und mathematische Optimierung (Verteilungen, Kohorten, Intervalle, etc) ob Studie-Fragestellung Relevanz hat
  • Manuelle und fehleranfällige top-down Daten-Anonymisierungen und Verschlüsselungen
  • Keine einfache bottom-up Datenverschlüsselung und Verlinkung mit personifizierten Patientendaten, sprich Bildung von Zeitreihen und Kohorten (Altersgruppen, Geschlecht, etc) möglich


Die iMAS Statistik-, Analytik- und Optimierungsmodule erlauben Ihnen:


  • Die Studiendauer bei der Datenakquisition, Kohortenbildung und statistischen Test drastisch zu senken und zu automatisieren
  • Profilbasierte und automatisierte Erkennung von Studienpatienten
  • Multicenter und klinikübergreifende Studienkollaborationen (Datenverlinkung etc.)
  • Automatisierte Erstellung von Patienten- & Qualifikationsprofilen, Anonymisierung und De-Anonymisierung Möglichkeiten
  • Erschliessung grosser und signifikanter Kohorten mittels SearchEngine
  • Notifikation und Alert getriebene Events
  • Einhaltung der datenschutzrechtlichen Aspekte
  • Keine Datenverschiebungen aus Policy-Räumen, Aggregationen mittels eigener Algorithmen